CP 74: INTERVIEW - Was Unternehmer vom Darts lernen mit Elmar Paulke


Unsere Produkte


Podcast anhören

Elmar Paulke ist kein Top-Athlet, er ist Kommentator. Durch diese Fähigkeit hat er es geschafft, den Darts-Sport in Deutschland groß zu machen. Was Ihm dabei geholfen hat, erfährst in dieser Folge.


Unsere anderen Podcast-Folgen

Unser Gast: Elmar Paulke
Interviewer: Rayk Hahne

Show Notes

Im Folgenden geben wir Dir den Inhalt des Podcasts in Stichpunkten wieder. Direkt zu Elmar Paulke kommst Du hierZu uns - codu - geht's hier! Weitere interessante Links findest Du am Ende unter der Überschrift "Ressourcen und Referenzen".

In der heutigen Folge geht es um das Thema, was Unternehmer vom Darts lernen können mit Elmar Paulke, der Stimme des Darts.

Welche 3 wichtigen Punkte kannst Du Dir aus dem heutigen Training mitnehmen?

  1. Warum es wichtig ist an seine Überzeugungen zu glauben

  2. Wie Du Dein bestehendes Wissen in neue Bereich übertragen kannst

  3. Wieso Authentizität der Schlüssel zum Erfolg ist

Rayk: Willkommen Elmar Paulke.
Bist Du ready für die heutige Trainingseinheit?

Gast: Ich bin hochmotiviert und freue mich drauf, hallo Rayk.

Rayk: Lass uns gleich starten!
Was sind die drei wichtigsten Dinge, die unsere Zuhörer über Dich wissen sollten?

Gast:

  1. Ich kommentiere Darts, und habe mit der Fernsehübertragung Darts in Deutschland groß gemacht

  2. Jetzt kommentiere ich auch Formate auf Pro Sieben und anderen Sendern

  3. Ich selbst bin kein Dartprofi 

Interviewfragen

Rayk: Was ist Deine spezielle Expertise, was gibst Du den Menschen weiter?

Gast: Ich bringe den Menschen den Sport Darts näher. Die Faszination und den Anspruch der vom Darts ausgeht, das möchte ich durch meine Kommentarfunktion vielen Menschen zugänglich machen. Insbesondere den mentalen Aspekt der bei den Spieler sehr wichtig ist. In allen anderen Sportarten muss absolute Ruhe herrschen. Beim Dart wird vor 12.000 jubelnden Fans gespielt. Das ist eine unglaubliche Herausforderung.

Rayk: Was war beruflich Deine Weltmeisterschaft? Was war Deine größte Herausforderung und wie hast Du diese überwunden?

Gast: Meine Weltmeisterschaft war es, an das Thema Darts zu glauben. 2004 habe ich die erste Dart-WM übertragen.
Damals bin ich von vielen Kollegen belächelt worden. Gerade bei einem Thema das von der Allgemeinheit noch nicht als professioneller Sport wahrgenommen wurde. Mittlerweile schauen sich bis zu 2 Mio Zuschauer eine Übertragung an.

Rayk: Was ist ein ganz wesentliches Werkzeug aus Deinem Erfahrungsschatz, das wir kennen sollten, aber noch nicht kennen?

Gast: Authentizität. Im Fernsehen und bei Veranstaltung sich nicht zu verstellen, sondern man selbst zu bleiben.
So können die Fans Vertrauen aufbauen und das war der Grundstein damit Darts in Deutschland wachsen konnte.

Rayk: Es ist besonders spannend, dass Du Deine Expertise aus dem Tennis in Deine Arbeit beim Darts hast einfließen lassen und damit einen ganz neuen Maßstab gesetzt hast. Dieser Transfer ist Dir besonders gut gelungen.

Gast: Genau darum geht es. Den Darts-Sport noch mehr zu professionalisieren, und vor allem auch dafür zu sorgen, dass wir einen professionellen deutschen Spieler mit in der WM haben.

Rayk: Wenn jetzt ein Unternehmer noch nie etwas von dieser Technik gehört hat. Was ist Deine Empfehlung, um diese schnellst möglich in Einsatz zu bringen.
Welches Vorgehen schlägst Du vor?

Gast: 

Als erstes ist es wichtig zu prüfen, was wird in anderen Bereichen gemacht, in anderen Unternehmern bzw Branchen. Das was dort zum Erfolg führt kann dann übernommen und getestet werden. Auch der Darts-Verband setzt sich massiv ein, um die Stärken des Sportes weiter voran zu treiben. Beispielsweise, die enorm hohe Wiedererkennbarkeit der Spieler. Auch das der Fan im Mittelpunkt steht, ist ein wichtiger Aspekt.
Als wir begonnen haben, war das noch sehr klein. Die Top-Events wurden mit 30 Zuschauern ausgetragen.

Rayk: Kannst Du der Unternehmerwissen-Community kurz die 3 Schritte darstellen, mit denen Du das umsetzen würdest?

Gast:

  1. Was sind die Stärken meiner Unternehmung und wie kann ich die herausstellen.
  2. Eine große Überzeugung ist wichtig. Ich muss leben was ich mache.
  3. Seine Kundenbeziehungen zu pflegen.

Rayk: Grandios. Lass uns das Interview mit Deinem Spezial-Tipp für die Unternehmerwissen-Community beenden, dem besten Weg mit Dir in Kontakt zu treten und dann verabschieden wir uns.

Gast: Am besten erreicht ihr mich über meine Homepage oder bei Facebook.

Rayk: Vielen Dank, dass Du Deine Erfahrungen und Dein Wissen mit uns geteilt hast.

Gast: Danke Dir, Rayk.

 

3 Schlüsselpunkte

  1. Der Glaube an seine Vision ist das Wichtigste

  2. Sich trotz großer Wiederstände trauen für seine Überzeugungen einzutreten

  3. Authentisch sein, um damit Menschen zu erreichen

 

Ressourcen und Referenzen

Elmar Paulke

Facebookseite

Zu codu

codu Hilft

Kontakt zu Rayk: rayk@codu-training.de

Alle Folgen findest Du unter: codu-training.de/podcast


Demo-Zugang

Du erhälst Deinen Demo-Zugang per eMail

Demo-Zugang

Super! Prüfe Deinen Posteingang

Wir haben Dir Deinen Demo-Zugang per eMail zukommen lassen. In der eMail befindet sich auch ein Link, über den Du sofort starten kannst!

Info: Falls keine E-Mail von uns im Posteingang landen sollte, bitte auch den Spam-Ordner überprüfen.