79: INTERVIEW – Themenorientiertes Verkaufen mit Thorsten Moortz

Die Verkaufstechnik für mehr Umsatz

Abspielzeit: 0:15:39


Folge 79 vom 01. Februar 2018

 
Thorsten Moortz ist seit 1989 Unternehmer. Unternehmerisch hat er viele Höhen und Tiefen erlebt. Sein wichtigstes Learning, um mehr und besser zu verkaufen, gibt er Dir in dieser Folge weiter.
 


S H O W – N O T E S

Im Folgenden geben wir Dir den Inhalt des Podcasts in Stichpunkten wieder. Direkt zu Thorsten Moortz kommst Du hierZu uns – codu – geht’s hier! Weitere interessante Links findest Du am Ende unter der Überschrift “Ressourcen und Referenzen”.

In der heutigen Folge geht es um themenorientiertes Verkaufen mit Thorsten Moortz, dem Marketingexperten.

Welche 3 wichtigen Punkte kannst Du Dir aus dem heutigen Training mitnehmen?

  1. Warum Du als Unternehmer auch egoistisch sein musst

  2. Wieso Produktverliebtheit Dich nicht weiter bringt

  3. Aus welchem Grund es wichtig ist die Ängste Deiner Kunden zu kennen

Rayk: Willkommen Thorsten Moortz.
Bist Du ready für die heutige Trainingseinheit?

Gast: Dafür sind wir hier und los gehts!

Rayk: Lass uns gleich starten!
Was sind die drei wichtigsten Dinge, die unsere Zuhörer über Dich wissen sollten?

Gast:

  1. Ich bin nichts Besonderes. Ich habe nur riesen Glück mit meiner Tätigkeit.

  2. Mein Handschlag gilt als verbindlich.

  3. Ich baue leidenschaftlich gern Drachen und lasse diese fliegen.

Interviewfragen

Rayk: Was ist Deine spezielle Expertise, was gibst Du den Menschen weiter?

Gast: Seit 1989 bin ich unterwegs. Ich habe dann für mich festgestellt, das Kommunikation mein Thema ist. Die Kommunikation mit Interessenten, Kunden, Fachkräften auf Jobsuche und Mitarbeitern. Ich kümmere mich um alle Arten mit denen ein Unternehmen nach außen kommuniziert.
Ich helfe Menschen dabei authentisch zu sein oder wieder zu werden. Gerade jetzt auch im digitalen Zeitalter ist das wichtig. Spezialisiert bin ich vor allem auf das Handwerk.

Rayk: Was war beruflich Deine Weltmeisterschaft? Was war Deine größte Herausforderung und wie hast Du diese überwunden?

Gast: 1997/1998 war ich extrem im Bereich Digitalisierung unterwegs. Dann habe ich ein Systemhaus mit einem Kumpel aufgemacht. Wir haben nicht nur Webseiten programmiert, sondern wir haben eine Software programmiert, die mit vielen Officetools der Zeit weit voraus war.
Ich habe nur einen Fehler gemacht. Ich habe mir nicht genügend Gedanken gemacht, wie ich damit ausreichend Gewinn erwirtschafte. Alle Mitarbeiter haben gut verdient, nur mein Kumpel und ich gingen leer aus.
Wir haben innerhalb von 3 Jahren unsere gesamten Ersparnisse ausgegeben und waren am Ende nicht egoistisch genug.
Als das Geld dann weg war, mussten wir den Laden auflösen. Wir haben alles Mitarbeiter in die Selbstständigkeit überführt und mussten dann während der Dot-Com-Blase das Unternehmen schließen. Wichtigstes Learning, sei auch egoistisch als Unternehmer.

Rayk: Was ist ein ganz wesentliches Werkzeug aus Deinem Erfahrungsschatz, das wir kennen sollten, aber noch nicht kennen?

Gast: Themenorientiert verkaufen. Die meisten Unternehmer sind viel zu produktverliebt. Oft wird nicht das Thema des Kunden verstanden, sonder versucht nur eines der Probleme des Kunden zu lösen.
Bsp: iPhone: Ein Telefon was funktioniert, von jedem bedienbar ist und das mich ins Internet bringt.
Bsp: Smarthome: Es geht nicht darum ob ich einen Schlüssel brauche oder nicht, sondern wie sicher ich es haben möchte, oder wie viel Wohnkomfort ich will. Es geht auch darum dem Kunden erst einmal Themen nahe zu bringen.

Rayk: Wenn jetzt ein Unternehmer noch nie etwas von dieser Technik gehört hat. Was ist Deine Empfehlung, um diese schnellst möglich in Einsatz zu bringen. Welches Vorgehen schlägst Du vor?

Gast: Schreibe Dir die Fragen auf, die Dir die Kunden stellen. Schreibe Dir jedes Thema auf eine Karte. Diese Karten lässt Du Dir beim nächsten Kundengespräch vom Kunden sortieren.
Sobald die Reihenfolge feststeht, werden dem Kunden Lösungen in Form von Produkten angeboten.

Rayk: Kannst Du der Unternehmerwissen-Community kurz die 3 Schritte darstellen, die unseren Hörern darstellen, wie man jetzt am besten starten sollte.

Gast: 

  1. Spannende Themen auflisten
  2. Jeweils auf eine Karte schreiben
  3. Mit dem Kunden die Themen nach seinen Prioritäten sortieren

Weitere Themen: Alles aus einer Hand, Zukunfstsfähigkeit. Denk daran welche Ängste Deine Kunden haben.

Rayk: Grandios. Lass uns das Interview mit Deinem Spezial-Tipp für die Unternehmerwissen-Community beenden, dem besten Weg mit Dir in Kontakt zu treten und dann verabschieden wir uns.

Gast: Mehr zu mir findest Du unter https://www.handwerk.live

Rayk: Vielen Dank, dass Du Deine Erfahrungen und Dein Wissen mit uns geteilt hast.

Gast: Ich freue mich auch auf das nächste Gespräch!

3 Schlüsselpunkte

  1. Erfrage die Themenwelt Deiner Kunden

  2. Lasse Dein Kunden seine Prioritäten selbst festlegen

  3. Gehe auf die Ängste Deiner Kunden ein

Ressourcen und Referenzen

codu Hilft

Thorsten Moortz

Kontakt zu Rayk: rayk@codu-training.de

Alle Folgen findest Du unter: codu-training.de/podcast



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.